Köstliche Balls. Festliches Holz. Morsches Gebälk. Forsches verwelkt. Schönes vergeht. Bis nichts mehr entsteht. Später dann, spät.

Erlesen Lesen

Der reizvolle Seba

Die glamouröse Helen

Der zänkische Andrej

Das Regal

Einträge

Kommentare

Kategorien

Statistik

  • Besucher online: 1
  • Besucher heute: 6
  • Insgesamt: 98464

Arg.

one of these days I'm going to bring that highway down,

I'm working hard, but my heart is wearing out

Gepostet von Christoph in Pseudoemo, Christoph, Übermüdete Blogeinträge, Universität am 18. September 2012, 21:04 UhrStichwörter: when all my work is done

8 Kommentare soweit

  1. M. am 19. September 2012, 17:03 Uhr
    Oh mon Dieu. (Das ist ein nett gemeintes "Oh mon Dieu", dass das klar ist. Es macht eigentlich trotzdem nicht viel Sinn, aber was soll man auf einen pseudoemoen, übermüdeten, universitären christophigen Songtextblogeintrag antworten, nicht wahr? Jedenfalls nett gemeint. Ich bin auch übermüdet, das merkst du vielleicht. Eigentlich bin ich auch pseudoemo und universitätsgenervt, nur christophig bin ich nicht, glaube ich.)
  2. Seba am 19. September 2012, 18:02 Uhr
    Du meine Güte, ein Blogeintrag! Was kommentiere ich denn da? Nun, ich habe mich erst gewundert, dass der Eintrag auf Englisch ist. Dann habe ich M.s Kommentar gelesen und den Text gegoogelt. Siehe da, tatsächlich ein Songtext. Mhmhm, so war das.

    Es scheint gerade recht stressig zuzugehen? Oder es geht zu wie immer und das seit längerer Zeit, was ja auch nerven kann.
  3. Christoph am 19. September 2012, 21:39 Uhr
    Oh es ist so schön euch beide hier zu sehen. Und wie schnell das geht! Sag bloß sogar Mariam hat irgendeine abgefahrene RSS Reader Sache zu dieser Seite eingestellt, oder ähnliches? Oder ist sie so gelangweilt? Seit so langer Zeit?

    Und darum geht es doch in diesem Eintrag. Ich möchte nicht mehr arbeiten. Also eigentlich weiß ich nicht worum es in dem Lied geht, aber Herr Byrne singt ein paar mal etwas von "working hard" und zwischendurch gibt es eine Stelle bei der er stoßartig Rhytmisch ausatmet. Und das ist schön.
    Ich bin sehr froh, dass David Byrne endlich mal wieder eine gescheite CD herausgebracht hat, die letzte, mit Brian Eno, war fürchterlich. Diese hier, mit St. Vincent, ist sehr gut. Und das ist schön.
  4. M. am 19. September 2012, 21:59 Uhr
    Ihr ist so langweilig. (Also eigentlich hat sie zu tun und deshalb surft sie im Internet und hat dabei ein schrecklich schlechtes Gewissen.)
  5. Christoph am 19. September 2012, 22:03 Uhr
    (Das meinte ich doch mit langweilig)

    Für eure Treue werdet ihr übrigens belohnt: Jeder darf sich ein Blogeintragthema, -konzept, oder -bild aussuchen!
  6. M. am 20. September 2012, 08:30 Uhr
    Uuuuh. Da müssen wir aber gründlich überlegen bei dieser einmaligen Gelegenheit.
  7. Seba am 24. September 2012, 21:08 Uhr
    Hmmm… wie wäre es mit: Review der ersten Folge von „Girls und Panzer“!

    Ich kann mir aber auch etwas anderes überlegen. :)
  8. Christoph am 30. September 2012, 00:05 Uhr
    Nein kannst du nicht. Einmal gesagt ist endgültig.

Ein Kommentar hinterlassen

Hinweis: Diese vier Felder nicht ausfüllen! Es handelt sich hierbei um eine Falle um Spambots auszuschließen.




Dies war das letzte Feld der Falle. Nun kommen die echten Felder, die ausgefüllt werden können.

Name (benötigt)
Website (optional)
Folgende XHTML-Tags sind möglich:
<a href="" title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <cite> <code> <del> <dfn> <em> <i> <ins> <q cite=""> <strong> <sub> <sup>