Köstliche Balls. Festliches Holz. Morsches Gebälk. Forsches verwelkt. Schönes vergeht. Bis nichts mehr entsteht. Später dann, spät.

Erlesen Lesen

Der reizvolle Seba

Die glamouröse Helen

Der zänkische Andrej

Das Regal

Einträge

Kommentare

Kategorien

Statistik

  • Besucher online: 1
  • Besucher heute: 11
  • Insgesamt: 97354

Haben/Ansehen Musste Orgie 1

Beschreibung der Grafik

von Tinariwen

Beginnen wir damit, denn wer so richtig Stil hat lädt sich dieses Album nun herunter und hört es, so wie auch ich es höre beim Schreiben dieses Blogeintrages. Dieses Album habe ich gestern zum ersten Mal kennen gelernt und es ist schön. Sehr schön. Die Band besteht aus Touaregs. Das ist eines dieser nordafrikanischen Nomadenvölkern. Sie sind zwar strenge Muslime, aber keine Sorge, sie haben einen modifizierten Islam bei dem sich auch Männer Verschleiern, weil Körperöffnungen unsittlich sind, und Frauen sich aussuchen dürfen wen sie Heiraten. Außerdem sind Frauen "Das Spiegelbild des Sinn des Lebens" oder so, sie sind also ein recht lässiges Völkchen was so etwas angeht.

Beschreibung der Grafik

Ja. Die Musik ist sehr sehr schön. Viel zu frühe und dadurch inkompetente Bewertung:

4/5 Imidiwan (was auch immer das heißt)



Beschreibung der Grafik

von Suda51, Akira Yamaoke, Shinji Mikami sowie den ganzen Grasshopper Manufacture Jungs

Shadows of the Damned ist ein sehr cooler und sehr stylisher Third Person Shooter für Xbox360 und PS3. Warum ich es erwähne? Weil ich es sehr mochte! Der Grafikstil, die Charaktere und Handlungen wussten sehr zu gefallen!

Beschreibung der Grafik

Leider war das Spiel etwas kurz mit ca. 8 Stunden und ohne Sondersachen wie Multiplayer (Gott sei dank) oder NewGame+ (Schade) und die Spielmechanik an sich war eine verbesserte Version von dem Resident Evil 4+5 Gameplay, allerdings ohne sehr aufwertende Wii/PS Move Steuerung. Von daher...

Beschreibung der Grafik

Ich kam für abgefahrene Ideen und wurde in der Hinsicht nicht enttäuscht. Wobei es gar nicht mal so abgefahren war. Weniger wie Suda51 Wahnsinn sondern eher wie Evil Dead. Nunja, kommen wir zum Schluss:

4/5 Boner


----------------------------------------------------

Beschreibung der Grafik

von American McGee und den weltenverschlingenden Ameisen (Chinesen) von Spicy Horse

Nein was soll das, ich bin gemein, so schlimm sind sie nicht. Aber lasst mich von vorne anfangen. American McGee (falls das nicht klar war, er ist Amerikaner) ist ein Kult Spieleentwickler. Für den Nachfolger zu "Alice", einem Spiel, dass das Wunderland von einer düsteren, teilweise gothicmäßigen Seite gezeigt hat, und das vor Tim Burton und allen anderen, ging American McGee nach China. China. China ist für mich nicht gerade das Land der freien, ungezügelten Kreativität. Ai weiwei! Ich drücke mich so böse aus! Aber so schlimm scheinen die Kerle nicht zu sein, immerhin gibt es einen Spielabschnitt der im Grunde eine Verneigung vor der traditionellen japanischen Kultur ist. Seeehr ungewöhnlich für typische Chinesenameisen. Ich kann die Kerle also ohne Bedenken lieben! Und das tu ich, denn Alice ist unheimlich liebevoll gemacht.

Beschreibung der Grafik

Jede der sehr verschiedenen Welten ist wunderschön gestaltet, und in jeder Welt trägt Alice ein anderes adrettes Kleidchen.

Beschreibung der Grafik

Das Spiel schmeißt einem surrealistische Kunstwerke um die Ohren, dass es ein wahrer Spaß ist!

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

Die Geschichte dazu ist....verstörend. Die Handlung hat einen sehr tragischen Verlauf, das Ende lässt einen mit Unsicherheit zurück, und die Themen sind teilweise körperlich unangenehm. Alice wuchs mir sehr ans Herz, und ihre Entwicklung im Verlauf des Spiels ging mir dadurch sehr ans Herz. Und gottverdammt ist die Auflösung warum das alles düster. Ein tolles Spiel! Jeder Kritikpunkt der bei den gemischten Rezensionen genannt wird ist aber wahr. Manch eine Textur ist verwaschen, das Spiel wiederholt ständig die gleichen Prinzipien von Schalterumlegen, Plattformhüpfen, Gegnertöten. Alles davon ist zu erklären mit ZEIT und GELD. Die Entwickler hatten unheimlich viele Ideen, die sie nicht verwirklichen konnten, es ist ein Jammer. Andererseits kann ich dem Publisher EA Games kaum Vorwürfe machen, denn wie groß ist der Markt für eine intelligente, deprimierende und surrealistische Fortsetzung eines 11 Jahre alten PC exklusiven Kultspiels welches (deal with it, Mariam) eine Weitererzählung von Lewis Carrols Alive im Wunderland war? Eben. Leider.

4,5/5 adrette Kleidchen


----------------------------------------------------

Beschreibung der Grafik

von Teekampagne

Teekampagne ist eine ziemlich coole Firma die Tee geradezu perfektionistisch durchkontrolliert. Man bekommt die Garantie, dass dieser Tee nur aus original indischen Teeplantagen mit Darjeeling am Himalaya angebaut und nicht zum Beispiel mit anderem Gewächs vermischt wird. Außerdem ständige Geschmacks und Reife und Verunreinigungs und Pestizit und [...]-Kontrollen. Das Tee wird geradezu in Zertifikaten ertränkt! Er schmeckt auch sehr gut! Momentan trinke ich jeden Abend einen Liter und fühle mich dabei sehr aristokratisch und léger. Das ist total groovy und deshalb:

4/5 Zertifikaten

----------------------------------------------------

  

Beschreibung der Grafik

von Monolith

Oh Gott es war so gruselig. Endlich hat ein Spiel es wieder geschafft, dass ich mich fürchtete. Dead Space 2 und Amnesia: The Dark Descent scheiternden kläglich. Leck mich, Hardcore Enthusiasten Gamer Internet, dass Dead Space 2 hasst und Amnesia vergöttert. Wenigstens hatte Dead Space 2 ein Kampfsystem mit dem man sich die Zeit beim nicht Angst haben vertreiben konnte! Ach um fair zu sein, ein wenig gruselte ich mich schon bei beiden. Kein Wunder, ich tat ja auch mein Möglichstes, also spielte nur bei völliger Dunkelheit und mit hoher Lautstärke. Condemned aber...oh Gott ich schrie wieder teilweise. Und dabei wirft einem das Spiel tatsächlich nur Obdachlose und Penner als Gegner entgegen und sagt "Du Hauptcharakter bist unheimlich stark, fast unbesiegbar!" während Amnesias steuerbarer Charakter von Monstern gehetzt sich nur in die Ecke kauern und weinen kann, und Isaac Clarke von Dead Space 2 zwar sehr gut gegen die Killermaschinenmonster kämpfen kann, im Verlauf des Spiels aber wahnsinnig wird.

Beschreibung der Grafik

DENNOCH ist Condemned: Criminal Origins viel furchterregender! Deshalb genoss ich es sehr. Um das noch kurz zu erwähnen: First Person Sho---äh Schläger.

Beschreibung der Grafik

Man spielt einen Polizisten auf der Flucht der Obdachlose mit behelfsmäßigen Waffen niederknüppelt und ihnen danach den Hals mit "TAKE THIS YOU FFFFFUCKER" umdreht. Hmm, ich weiß ja gar nicht wieso das hier in Deutschland nicht erhältlich ist...

4/5 Schaufensterpuppen

----------------------------------------------------


Beschreibung der Grafik

von Playdead

Wuuuuuunderschön. Ein Spiel bei dem man eigentlich Wein dazu trinken müsste, so erlesen ist Optik und Akustik. Der Rest ist auch prima, aber darum ging es mir nie.

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

4/5 sterbende Kinder

----------------------------------------------------

Ok ich glaube es reicht langsam mal mit Spielen die ganze Zeit. Kommen wir doch einfach mal zu....FILMEN.



Beschreibung der Grafik

von Joseph Kosinski und Schauspielern und Drehbuchschreibern und sonstigem Filmgesocks sowie Daft Punk

Machen wir es kurz. 

Handlung, Dialoge, Charaktere: Von "gähn" über "aha" bis "tihi" und danach wieder zurück.

Optik, Akustik, Inszenierung: Von "WOOOW" über "BOAAHH" bis "AHHHH" (orgasmöses Geräuch) und wieder zurück.

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

Beschreibung der Grafik

Dieses Kerlchen hier oben ist der Computeranimierte.

Was ist die Hauptsache des Filmes? Optik und Akustig in perfekter Harmonie inszeniert. Mission Accomplished. Die Rahmenhandlung dazu ist...sagen wir mal "klassisch" und stört überhaupt nicht wenn man sich darauf einstellt in dem Bereich keine Revolution zu erhalten. Dann konnte ich auch da mitfiebern und mich freuen, einfach weil die Optik, Akustik, Inszenierung-Maschinerie den Film so meisterhaft antrieb. Also dealt with it, Kritiker und Filmbesucher weltweit:

5/5 blaue Lichter

Fun Facts:

Der Soundtrack ist von Daft Punk welche nichts falsch gemacht haben. Der Schauspieler 

Jeff Bridges ist deutlich älter als in Tron 1. In Tron 1 wurde aber ein nicht alterndes Ebenbild von Jeff Bridges zusätzlich zu seiner menschlichen Rolle erschaffen. In Tron Legacy steht er also seinem jung gebliebenen Ebenbild gegenüber. Dieses ist komplett Computeranimiert. Mein Vater bemerkte es aber nicht und wollte es erst nicht glauben. Keine schlechte Computeranimation also!

----------------------------------------------------

Jetzt auch noch 5/5, Christoph du bist ein jämmerliches Weichei mit deinen hohen Bewertungen immer und so. Pffff. Versager!

Nagut. Es sollte zwar offensichtlich sein, dass ich nur über Dinge schreibe die mich sehr beeindruckt haben, aber wenn es sein muss:



Beschreibung der Grafik

von Faggots

Es war eine Zumutung für sämtliche Sinne. Ja. Auch Tast- und Geruchssinn. Nein ich werde nicht erklären wieso.

0,5/5 fuck

----------------------------------------------------

Ach das macht einfach keinen Spaß. Es gab nicht so viel Schlechtes, dass ich mir ...... oh. Ohje.



Beschreibung der Grafik

von Gearbox Software und Triptych und 3D Realms und Piranha Games

Der Duke kam zurück! Nach 15 Jahren Entwicklungszeit wurde das Spiel Duke Nukem: Forever endlich veröffentlicht. Ich hatte damals davon gelesen, als ich gerade mit Videospielen anfing und noch kein Halo veröffentlicht war. Damals, als es noch ernsthaft besprochen wurde. Begeistert, dass es nun endlich erscheinen würde und angesteckt vom Hype im Internet (Always bet on Duke!) kaufte ich mir die "Balls Of Steel Edition". Allein schon wegen des Namens. Diese Ventrilloaufzeichnungen sind nämlich fantastisch. Nunja. Ich wollte es wirklich mögen, aber toll war es nicht gerade. Die Bonusinhalte der Spezialedition waren billig und schlecht gemacht, das Spiel teuer und schlecht gemacht. Wobei es sehr billig aussieht. Wenn etwas 16 Jahre braucht geht irgendetwas schief, das sollte klar sein. Nun, es war interessant es zu spielen. Man konnte geradezu die letzten 15 Jahre der Spielentwicklung den einzelnen Leveln ablesen aber sehr gelungen war es nicht. Duke ist einfach nicht so lustig. Sehr geärgert hätte ich mich aber nicht, wenn ich nicht diese fürchterliche Sonderedition für teuer Geld gekauft hätte. Sehr teuer Geld. Ach ich muss besser aufpassen bei solchen Sachen. Meine Ezio Figur ist wenigstens sehr schön. Ja, Ezio, du guter. Du bist besser als der doofe Duke. Ja, ich stell diese billige Gummibüste von ihm nicht neben dich. Keine Sorge!

2,5/5 Balls für das Spiel und 1/5 für das Geldausgeben dafür.


Ich habe keine Lust mehr zu schreibem und ihr keine Lust mehr zu lesen, also noch das schnell:

Exzellente Filme die man sich sehr gerne anschauen kann:

Source Code (Ohhhh, Jake Gyllenhal!)

Alles Was Wir Geben Mussten (Eigentlich kann man sich den nicht gerne anschauen, der Film ist beängstigend gut, aber fürchterlich unangenehm anzusehen ;_; )

Midnight in Paris (ein reizendes, amüsantes Märchen)

Der Mandant (will spannender Gerichtsfilm ohne Specialeffects sein und ist es auch)

Tucker & Dale vs. Evil (selten so gelacht)

4 Lions (noch seltener so gelacht, aber dennoch mit ernster Botschaft)

The Kings Speech (ist etwas länger her aber  das hatte ich noch nicht erwähnt)

A Serious Man (Der Film ist gut)


Weitere vorzügliche Spiele:

Bastion (toller Soundtrack und schöne Geschichte)

VVVVV (noch tollerer Soundtrack)

L.A. Noire (Einfach alles daran ist beeindruckend. Außer den "Spielabschnitten". Allerdings auch nur wenn man Hinweise sammeln und Menschen befragen nichts als spielen ansieht, das tu ich aber! Also ist das ein tolles Spiel!)



Hmmm zufrieden? Es gab ein paar nette CDs, aber nichts was einen tiefen Eindruck hinterlassen hätte. Ich könnte noch schreiben warum Paul - Ein Alien auf der Flucht ein dummer, schlechter Film ist oder warum The Witcher 2 nicht der heilige Gral der Rollenspiele ist, sondern ein mäßiges und sehr beschränktes Actionspiel auf das ein Haufen aktueller PC Grafikkarten Effekte ejakuliert wurde. Und schon mal gar kein Rollenspiel!


Aber wer will das denn hören....äh, lesen. Will überhaupt Jemand das hier lesen? Schreibt, ihr Bohnen!


Achja, die Überschriften wurden mit www.thecolorof.com angefertigt.

Haben Muss Orgie 2

Oh Gott wenn dieser Blogeintrag steht, dann bin ich sehr glücklich (also glücklich wie nie bin ich so schon,  dieser Blogeintrag kostete aber wirklich Blut, Schweiß und Tränen. WÜRDIGT DAS!). Für komfortableres Kommentieren habe ich die einzelnen Konsumgüter durchnummeriert. Puh....und los gehts!

1.) Rhapsody Of Fire - "The Frozen Tears Of Angels"

Beschreibung der Grafik

CD (Limited Edition) + Vinyl. Warum? Diese Band war eine meiner ersten Lieblingsbands. Sie machen Epic Symphonic Power Film Score Fantasy Metal oder so...treffend wäre "Italienier auf LSD vertonen Herr Der Ringe mit E-Gitarren neu". Die CD ist genau das und es macht irgendwie immer noch Spaß. Wenn man kitschresistent ist. Das bin ich. Christopher Lee ist auch wieder mit von der Partie. Im Allgemeinen eine gelungene CD.

Also: 4/5 Mighty Demonswords of Unholy Emerald Angels oder so...



2.) Sony Santa Monica Studios - "God Of War 3"

Beschreibung der Grafik

Ein Spiel für die Playstation 3. Und was für eins! Spielmechanik: Perfekt. Grafik: Atemberaubend. Akustik: Makellos. Umfang: Genau richtig.

Ja wie, gibt es auch ein Problem? Oh ja!

Geschichte: Kratos möchte Zeus töten, und vernichtet auf dem Weg dahin Alles (Monster, Tempel, Fliehende Zivilisten, Götter, Menschheit).

Gewaltdarstellung: Abartig detailliert.

Nein wirklich es ist....krank. Und der Spieler sollte nicht dafür belohnt werden einen fliehenden Zivilisten umzubringen ("Brutal Kill! +5xp"). Außerdem sollte er vielleicht nicht dazu gewungen werden Zivilisten zu töten, nur weil sie im Weg sind. Und überhaupt. Es ist einfach nur krank.

Da kommt man in eine Bredouillie. Es ist wirklich so unheimlich gut, aber auch so unheimlich daneben, in der Art wie Gewalt dargestellt und glorifiziert wird. Naja....seht selbst, wenn ihr müsst:


Und das ist wirklich nicht die härteste Szene. Nur die erste. Von der Sorte gibt es einiges.

(Eigentliches Gameplay besteht auch aus herumrennen und mit Schwertern Kombinationen ausführen, und nicht aus Knöpfe rechtzeitig drücken!)


Also, ohne Moralbewertung, denn es geht um Kunst: 5/5 Quick Time Sequenzen in Aphrodites Bett



3.) Sony Santa Monica Studios - "God Of War Collection"

Beschreibung der Grafik

Das gleiche Konzept, nur eben die beiden Vorgänger von GoW 3 und zwar als aufgehübschte Versionen. Teil 1 und 2 erschien nämlich damals für die Playstation 2. Aufgrund dessen ist es das gleiche Konzept, nur eben mit weniger in jeder Hinsicht. (Siehe Kategorien bei "2.)" ) Außer in einer: Du meine Güte ist dieser Tempel der Pandora groß! Da verirrt man sich, wenn man jeden Flecken erforschen möchte, so wie ich. Deshalb kümmerte ich mich erstmal um andere Spiele.


Also: 1/1 Bewertung die nicht möglich ist (also noch keine, get it? get it?)


4.) David Byrne & Fatboy Slim - "Here Lies Love"

Beschreibung der Grafik

Das ist kein Buch sondern eine CD. Eine CD mit Buch. Die Idee war ein dancefloortaugliches Album zu machen, das dennoch eine zusammenhängende Geschichte erzählt. In diesem Fall die Geschichte der phillipinischen Diktatorsgattin Esmelda oder irgendwie halt. An dem Desinteresse kann man vielleicht ablesen, das Album ist eher mäßig. Nur 2 Stücke von den 19 oder 20 bleiben mir positiv in Erinnerung. Immerhin ist das eine davon wirklich richtig schön ("Order 1081"). Anzumerken wäre noch, dass jedes Lied von einer anderen Sängerin gesungen wird, eine die zu der Stimmung des Liedes passt natürlich etc etc.

David Byrne war früher bei den Talking Heads einfach besser. Seltsam, denn damals hat er auch alles selber geschrieben. Ach ja.


Also: 3/5 Übertriebene CD Ausgaben (mit 0,5 Punkten für "Das Konzept ist ja schon cool so halt ne")



Zu diesen mehr oder weniger lohnenden und ernsthaften Käufen Gesellen sich Prämien die ich von dem Kinopolis für gesammelte Punkte ausgewählt habe. Und zwar:

5.)

Beschreibung der Grafik

Alivce im Wunderland? Ja. Und zwar als Paperback mit Illustrationen. Ich werde es nicht lesen, sondern die englische Taschenbuchausgabe, aber ich dachte mir "wtf Alice im Wunderland als Buch hier im Kino als Prämie? Wer wählt das denn aus?". Dann wählte ich es aus.

Beschreibung der Grafik

Das ist richtig dick!


Natürlich nahm ich noch:

6.)

Beschreibung der Grafik

Ein schwules T-Shirt zum schwulsten Film den ich je gesehen habe. Jim Carey und Ewan McGregor in dutzend Kuss- und Sexszenen. Ach ich mochte den Film wirklich, ich habe mich köstlich amüsiert. Die meisten haben geschrieen und "NICHT SCHON WIEDER EIN HORRORFILM IN DER SNEAK!" gerufen aber ich hatte Spaß.

Das hat jetzt aber nichts über meine sexuellen Neigungen zu sagen, wie ich ja mittlerweile zum Glück bewießen habe. Genau deshalb (auch) werde ich das T-Shirt vermutlich nie anziehen. So eine Botschaft durch die Gegend zu tragen wäre sehr sehr unhöflich. (Tja, Pech gehabt, Mariam und Helen!)

Ich dachte mir einfach: ""wtf I love you Phillip Morris als T-Shirt in extra gay? Wer wählt das denn aus?". Dann wählte ich es aus.


7.)

Und dann noch das hier, da reicht das Video, dazu muss ich gar nichts sagen:



8.) Finntroll - "Nifelvind"

Beschreibung der Grafik

Ähnlich wie bei 1.). Eine Band die ich früher sehr oft gehört habe hat endlich wieder ein Album herausgebracht. In diesem Fall eines vom allseits renomiertem Genre des Troll Metals. Das ist so ziemlich Polka Folk Black Metal. Das ist so ziemlich GRÖÖÖL GRÖÖÖL GROOAARRRR hüpf hüpf tanz tanz kopfschüttel.

Das Album (Vinyl + CD Version für nur 12€!) ist übrigens sehr gelungen. Es ist wirklich richtig gut. Vor allem aber gefallen sie mir wenn sie ganz auf E-Gitarren verzichten, wie in der schwermütigen Folkloreballade "Galgasang" (wirklich großartig!) und der unplugged Version als Bonus Track eines typischen, fröhlichen Finntroll Sauf Metal Liedes, nämlich "Under Bergets Rot", wobei die Version im unplugged "Under Dwärgets Fot" heißt. Ich nehme an "Unter der Wurzel des Berges" wurde zu "Unter dem Fuß des Zwergens". Und die Bedeutung von "Galgasang" kann ich auch erahnen, denn Finntroll singen auf Schwedisch, weil das angeblich mehr nach Trollen klingt.

Äh ja die akustischen Lieder sind großartig, aber auch so manche E-Gitarrenspezifischen Stellen des Albums liebe ich. Nun ich mache es am besten kurz...


...Also: 4,5/5 Unterirdische Hallen



9.) Square Enix - "Final Fantasy XIII"

Beschreibung der Grafik

Richtig kitschiges J-RPG (Role Play Game).

Nebenbei dieses "J" immer ist saudumm meiner Ansicht nach. J-Rock, J-Pop, J-Metal, J-RPG, J-Lecko Mio. Es ist einfach nur Rock, Pop, Metal, RPG, Lecko Mio, nur eben auf japanisch! Natürlich gibt es auch sonst stilistische Unterschiede, aber die gibt es doch auch sonst! Sagen Finntroll etwa, dass sie F-Troll Metal machen? NEIN! Wozu auch?!

Ok aber das Spiel scheint gut zu sein. Und es wirklich sehr japanisch, in diesem Fall geht das meinetwegen gerade noch. Der Produktionswert ist erstaunlich, und dass das ganze auch noch mit 1080p läuft höchst bemerkenswert. Das taktische halbrundenbasierte Kampfsystem scheint sehr gut zu sein, was das wichtigste für so ein Rollenspiel ist. Die Dialoge und die Charaktere, welche auch sehr wichtig sind, sind....nunja.


Also: 1/1 Mal sehen! Aber nein wirklich, das könnte eine richtig gute Punktzahl abstauben, wenn ich es mal durchgespielt habe, irgendwann.



10.) Grashopper Manufactur - "No More Heroes 2"

Beschreibung der Grafik

Die Geschichte des Vorgängers: Ein Otaku ersteigert bei ebay ein Laserschwert und tötet sich nun die Rangliste der örtlichen Auftragskiller nach oben, weil er Sylvia haben möchte. Sylvia ist die Chefin einer Auftragskillerorganisation, die davon lebt, dass Auftragskiller sehr viel Geld bezahlen um sich gegenseitig zu töten. .....weil halt!

Die Geschichte des Nachfolgers: Im ersten Teil tötete unser Antiheld Travis Touchdown die Verwandtschaft eines kleinen Kindes. Dieses Kind erbte einen riesigen Konzern (Der örtliche Pizzaauslieferer), und tötete Travis' Kumpel. Travis will sich nun rächen. Sylvia, die nicht bei ihm im Bett war, bietet ihm an, einen Kampf mit dem Kind zu organisieren, wenn er alle 50 Auftragskiller in der Rangliste vor ihm tötet. (Travis wurde Nummer 1 in Teil 1...aber egal...das Kind ist nun Nummer 1.....weil.....äh)

Egal, das Spiel ist super! Es gibt so viel zu tun! Der Hauskatze beim abspecken helfen! Minispiele in retro NES Grafik absolvieren um Geld für die Kämpfe und für Ausrüstung zu verdienen! Viele Handlanger töten! (Du meine Güte was fetzt es sie auseinander) Viele Endgegner töten! (Eben diese Auftragskiller alle)

Das ganze sieht aus wie ein Anime (abgesehen von den Retro Minispielen). Die grafik ist deutlich auf "gezeichnet" getrimmt, und so kommt das ganze Zerhacken und Verbluten eigentlich recht erträglich daher. Außerdem ist das Spiel pure Kunst. Merkwürdige, surreale Kunst.

Es hat aber auch Nachteile. Die Endgegner hatten in Teil 1 viel mehr Persönlichkeit und Gelegenheit zu wirken. Diese allesamt kranken Personen kamen richtig zur Geltung. Nun gibt es kaum noch Dialog zwischen den Auftragskillern, sondern zu 95% zwischen Travis und seinem Freundeskreis. Außerdem ist der Schwierigkeitsgrad unheimlich unbalanciert. Ich bin nur 3 mal bei den 30 Endgegnern (von den 50 sterben 20 in Gruppen) gestorben, und das nur aus eigener Dummheit oder "oh man kann da runterfallen", und nicht weil ich zu schlecht war. Dafür habe ich das Krafttrainingsminispiel nie weiter als zu Stufe 7 geschafft, und ich habe es so oft versucht. Das Ausdauertrainingsminispiel habe ich ohne einmal zu scheitern bis auf die maximale Stufe, nämlich 10 geschafft. Das ist einfach Mist und frustrierend. Am meisten trauere ich aber den Dialogen zwischen den Kontrahenten hinterher.

Dafür darf man aber als 2 meiner Lieblingscharaktere aus dem ersten Teil spielen, sogar gar nicht mal kurz. Hurra!

Außerdem betrachtet das Spiel durchaus Moral und das Kranke am Töten und den ganzen Menschen, die töten wollen, oder beim töten zuschauen wollen.


Also: 4,75/5 Beste Speicherpunkte aller Zeiten.



11.) Ray Ban - "Irgend ein scheiß Modell einfach verdammt"

Beschreibung der Grafik

Wie angekündigt habe ich nun eine drigend benötigte Sonnenbrille. Autofahrten sind sehr viel angenehmer dadurch. Morgen um 7 Uhr fahre ich in das Fitnessstudio um mich etwas mehr auszupolstern und es ist 0:44 Uhr also spare ich mir einfach mal coole Texteffekte wie etwa BOLD oder UNTERSTRICHEN. Pfff. Gute Nacht!

Christoph hat eine Freundin.

Nach sechs Mal treffen, ein paar Textnachrichten und vielen Telefonaten ist der Status nun abgesprochen. Die nächsten beiden Wochenenden werde ich wohl ohne sie aushalten müssen, aber das ist alles so egal gerade.

Ich sitze im Wohnzimmer, das Haus ist zum Glück leer. Hier genieße ich die große Anlage meines Vaters, die nicht direkt unter dem Dach des Mieters plaziert ist, so wie meine.

Playlist bisher und auf der Fahrt:

Talking Heads - Take Me To The River (Studio)
Talking Heads - This Must Be The Place (Naive Melody) (Live)
Dizzee Rascal - Dance Wiv Me
Dizzee Rascal - Holiday
Talking Heads - Slippery People (Live)




Da fällt mir auf, die Anlage ist immer noch mäßig angeschlossen, mein Vater muss die Kabel mal neu justieren. Der Klang kommt nur von beiden Seiten, wenn sehr viel Signal ansteht, was bei der Lautstärke hier dauernd der Fall ist, also keine Probleme soweit.

Endlich.

Top.


Vieles Momentan.


Abgesehen vom Wichtigsten, etwa:


- Die Ferien sind vorbei.

- Es gibt tatsächlich eine neue CD von Rhapsody, am Ende dieses Monats, und die beiden Lieder davon die ich bisher kenne sind sogar gut.

- Eine neue CD von David Byrne kam an. Interessant, aber eben nicht Talking Heads. Ach aber 3 Lieder sind mindestens toll, und das ist doch schon mal Etwas.

- Ich bin auf eine Wohnheimsparty eingeladen. Das wird ein Spaß, endlich eine Wohnheimsparty!

Ein guter Tag.

1. Letzter Tag des Mathelernens. 2 Semester sind schon arg bzw. auch sehr argh. Morgen: Klausur. Dann: Kein Mathe mehr.

2. Eine Nachricht: eine Emailadresse mehr, der Vorschlag eines Telefonates, gedrückte Daumen für morgen. Wenn jetzt meine Antwort verkraftet wird ist alles gut.

3. Andreas Rückriegel, das Tier, dass in der Matheklausur am ersten Termin tatsächlich eine 1.3 hat während 60% durchfielen, (nicht ich übrigens, noch nicht, ich schreibe zum Nachschreibetermin zum ersten Mal, weil beim ersten Termin eine andere Matheklausur 2 Tage vorher doch sehr störte (Ich bin gut in Absprachen mit Professoren))....äh....Auf jeden Fall dieser Andreas der mir und zwei anderen Mathe beibringt sagte tatsächlich "Du bist aber auch ein Physiker." zu mir. Er nannte mich einen Physiker. Der 1.3 und damit unzufrieden Kerl. Und in dem Kontext, in dem er das gesagt hat bedeutet es, dass er mich zu seiner Art zählt und das ernst meint. Das ist gut. Ich habe ja Mathe sogar verstanden, zwei Semester, in der kurzen Zeit. Ob ich die ganzen Formeln in der Klausur noch auswendig kann ist eine andere Geschichte, aber die schreib ich für Notenverbesserung sowieso nach.

4. Und dann spiele ich heute mit Bernhard Battlefield: Bad Company 2, und auf einmal ist das M1 Garand Gewehr freigeschaltet!!!!! Vor Wochen habe ich einen Vorgängertitel auf bei der Firma auf mich registriert, damit ich diesen Karabiner aus dem Zweiten Weltkrieg auch in Bad Company 2 benutzen kann. Das ist eine Belohnung für "Veteranen" die Vorgängertitel haben. Ansonsten hat man nur dumme Sturmgewehre, Maschinengewehre, Maschinenpistolen, Scharfschützengewehre und Schrotflinten zur Auswahl für den Gewehr Slot, keinen Karabiner. Karabiner oder Repertiergewehre oder was auch immer sind aber genau mein Stil. Und jetzt habe ich es auf einmal!!!

5. Mein Vater konnte über seine Connections mal wieder so special Konzertkarten auftreiben. U2, Sitzplätze, erste Reihe. Obwohl schon längst ausverkauft. Der normale Preis müsste aber bezahlt werden, und zwar 150€. Und wie cool bin ich? Ich sagte "150€ die ihr besitzt sind mir mehr Wert als U2". Hah. U2. Also neiiiin. Dieser Bono. Peter Fox sieht besser aus als Bono und ist n' Mann des Volkes, bereit die Welt zu retten, auch wenn das vielleicht zu viel gewollt ist! Tralala. Ich hoffe jeder versteht jetzt das Zitat. Und ja, die Live CD + DVD habe ich jetzt auch gekauft. Sie ist gut.

So. Ich bin mal gespannt ob tatsächlich jemand kommentiert. Die Tatsache, dass Computerspiele erwähnt werden und auch das commentabwürgtag nummero 1 wieder mit von der Partie ist spricht gehörig dagegen, aber mal sehen.

« vorherige Einträge